Produkt Informationen

Dessous, Reizwäsche oder Lingerie – die Unterschiede

17. Januar 2021
Dessous

Dessous sind nicht nur reine Unterwäsche, sie bringen Erotik in das Alltagsleben. Umso besser ist es, wenn die Dessous aus hochwertigen Materialien sind, perfekt passen und die Vorzüge des Körpers unterstreichen.

Was fällt unter den Begriff Dessous?

Der Begriff Dessous ist ein Lehnwort vom französischen „darunter“. Diese spezielle Art der Unterwäsche wurde nicht nach funktionellen Aspekten entwickelt, sondern sie dient vor allem dazu, den Körper auf eine reizvolle Art darzustellen, Geschlechtspartnern sexuell zu gefallen und um das Selbstbewusstsein zu erhöhen.

Im Gegensatz zu Reizwäsche sind Dessous häufig eleganter und hochwertiger verarbeitet. Reizwäsche ist frecher und hat meistens provokantere Farben. Besonders oft ist Reizwäsche in oder schwarz, rot oder in knalligen Farben gehalten.

Um edle und hochwertige Unterwäsche von der provokanten Reizwäsche abzugrenzen, wird oft der Begriff Lingerie verwendet. Unter Lingerie finden sich häufig Dessous von französischen Marken.

Dessous für Damen: sexy, elegant und verführerisch

Unterwäsche für Damen wandelte sich im Laufe der Zeit. Im Mittelalter wurden mit Mieder und unter Rücken taillenbetonte Silhouetten geformt.

 

Im 15. Jahrhundert kamen die ersten Korsetts auf. Diese trugen noch weiter zur ästhetischen Formung des Körpers bei. Am Anfang des 19. Jahrhunderts wurde eine eng anliegende Corsage zum Symbol für die Sittenwahrung im bürgerlichen Milieu. Den Kampf gegen das Korsett hingegen traten immer wieder Frauenrechtlerinnen an.

 

Heute sind sexy Korsetts eher ein Fetischobjekt als praktische Unterwäsche. Da Reizwäsche und Dessous als Vorbild die Wäsche des französisch geprägten 19. Jahrhunderts haben, tragen sie französische Bezeichnungen wie ouvert, Dessous oder Corsage. Im Laufe der Zeit wandelten sich die Moralvorstellungen und sexy Dessous werden nicht mehr nur unter der Kleidung, sondern zunehmend als öffentlich zu sehende Accessoires eingesetzt. Dazu gehören Nylonstrümpfe, Bodys, Korsagen, G-String-Slips, ein Top aus Spitze und andere Dessous, die einem tristen Outfit das gewisse Extra verleihen.

Pflege der sexy Wäsche

  • Ob Nachtwäsche oder BHs, sexy ouvert Slips oder Baumwoll-Bodys – sie müssen alle gewaschen werden.
  • Gummibänder in Slips und BHs benötigen eine Pause zum Entspannen, daher zwischen 2 Wäschen die BHs nicht mehr als zweimal tragen.
  • Nur Spezialwaschmittel verwenden und die Dessous nur zwischen 30 °C und 40 °C waschen.
  • Besonders feine Dessous wie ouvert Slips oder Spitzennegligees werden nur in einem Wäschenetz gewaschen, damit zum Beispiel die Bügel von BHs nicht in der Waschmaschine landen.
  • Artikel aus Lack, Leder oder Latex benötigen besonders viel Fingerspitzengefühl, ein Spezialwaschmittel und eine Sonderbehandlung. Wie Sie die sexy Kleidung an besten behandeln, finden Sie in der Waschanleitung.

Egal ob Sie Slips, Nachtwäsche oder sexy Bodys online kaufen möchten – achten Sie darauf, dass das Material und die wichtigsten Merkmale der Artikel angegeben sind.

Der Service zu den Dessous aus unserem Erotik Online Shop

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass Sie mit den Artikeln in unserem Online Shop top zufrieden sind. Zu unserem Service gehört, dass Sie nach einem Einkauf im Shop Ihre Artikel schnell und diskret verpackt geliefert bekommen. Bei der Wäsche und Lingerie achten wir darauf, dass Sie alle Informationen zur Verfügung haben, bevor Sie die Dessous kaufen.

Lust auf verführerische Dessous?

Wir haben für Sie in unserem Erotik Onlineshop tausende Desssous für Sie vorbereitet!